USK: Neue Regeln für Computerspiele: Im Einzelfall auch mit Hakenkreuz

  • Darkest: Im Strategie-Spiel

    © Screenshot: Promo Im Strategie-Spiel "Through the Darkest of Times" kämpft der Spieler als Mitglied des Widerstands gegen Nazis. Dennoch durften in dem Spiel bislang keine Hakenkreuze gezeigt werden.



    Gleiche Regeln wie bei Filmen: Die USK darf künftig auch Computerspiele mit verfassungsfeindlichen Symbolen berücksichtigen - falls dies der Kunst oder der Darstellung historischer Vorgänge dient.




    Der Verband der deutschen Games-Branche, Game, sieht Computerspiele nach einer neuen Regelung zur Selbstkontrolle voll und ganz als Kulturmedium anerkannt. Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) darf demnach ab sofort auch Computer- und Videospiele berücksichtigen, die Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen enthalten. Der Verband begrüßte am Donnerstag in Berlin die Neuregelung. „Die veränderte Rechtsauffassung ist ein wichtiger Schritt für das Kulturmedium Games in Deutschland. Wir haben uns lange dafür eingesetzt, dass Games endlich gleichberechtigt und ohne Ausnahmen am gesellschaftlichen Diskurs teilnehmen können. Nachdem Computer- und Videospiele bereits seit vielen Jahren als Kulturmedium anerkannt sind, wird durch die jetzige Entscheidung die Anerkennung auch in diesem Bereich konsequent vollzogen“, sagt Felix Falk, game-Geschäftsführer. Der Verband könne sich nun ausnahmslos am gesellschaftlichen Diskurs beteiligen.


    Seine Branche sehe mit Sorge Tendenzen zu Rassismus, Antisemitismus und Ausgrenzung. Viele Spiele von engagierten Spieleentwicklern behandelten schwierige Themen wie die NS-Zeit und gingen damit sehr verantwortungsvoll, kritisch und zum Nachdenken anregend um, sagte Falk. Games trügen durch ihre Interaktivität auf einzigartige Weise zur Reflexion und Auseinandersetzung bei und erreichten die junge Generation wie kein anderes Medium. Bislang mussten internationale Spiele mit Symbolen wie zum Beispiel Hakenkreuzen für den deutschen Markt umgearbeitet werden. Beispiele sind der Shooter "Wolfenstein II" oder "Call of Duty: World War II". Aber auch Titel wie "Through the Darkest of Times", in dem der Spieler als Mitglied der Resistance gegen den Nationalsozialismus kämpft, waren davon betroffen.

    „Durch die Änderung der Rechtsauffassung können Spiele, die das Zeitgeschehen kritisch aufarbeiten, erstmals mit einem USK-Alterskennzeichen versehen werden. Dies ist bei Filmen schon lange der Fall und auch im Hinblick auf die Kunstfreiheit richtigerweise jetzt auch bei Computer- und Videospielen. Die Gremien der USK werden auch diese Aufgabe mit großer Sorgfalt, Kompetenz und Verantwortungsbewusstsein wahrnehmen“, begrüßt USK-Geschäftsführerin Elisabeth Secker die Neuregelung. "Das Zusammenwachsen der Mediensysteme macht es erforderlich, dass der Jugendmedienschutz nach vergleichbaren Regeln gewährleistet wird. Es ist eine richtige Entscheidung, dass die USK nun auch solche Inhalte in der Prüfung berücksichtigen kann, bei denen im Einzelfall die Sozialadäquanz abzuwägen ist", ergänzt Wolfang Hußmann als Vorsitzender des Beirats der USK und Vertreter der Deutschen Bischofskonferenz

    Entscheidend ist die Sozialadäquanz

    Nach der neuen Regelung entscheiden die USK-Gremien künftig in Einzelfallprüfungen über die sogenannte Sozialadäquanz, wenn Spiele-Titel mit Symbolen verfassungswidriger Organisationen zur Altersfreigabe eingereicht werden. Nach der Sozialadäquanz-Klausel des Strafgesetzbuchs können solche Symbole im Einzelfall der Kunst, der Wissenschaft und der Darstellung von (zeit-)historischen Vorgängen dienen.

    Bisher konnte diese Prüfung - anders als bei der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) - bei Computer- und Videospielen nicht vorgenommen werden. Hintergrund der Änderung ist, dass die Oberste Landesjugendbehörde Nordrhein-Westfalens, die federführend für die 16 Bundesländer arbeitet, zu einer neuen Rechtsaufassung gekommen ist. Der Verband hatte sich seit langem für die Gleichberechtigung von Games mit anderen Mediengattungen eingesetzt. mit epd



    Quelle https://www.msn.com/de-de/nachrichten/digital/usk-neue-regeln-für-computerspiele-im-einzelfall-auch-mit-hakenkreuz/ar-BBLHlVG?ocid=spartandhp

    Bei Fragen oder Problemen kann sich gerne jeder bei mir melden!

    LG, die Suppe!:kaffee2:

  • find ich super! Ziemlich lame, wenn Zensur in Spielen wie Wolfenstein bspw statt findet.



    Aber vielleicht solltest du deinen Beitrag vor dem copy pasten nochmal anschauen, bevor du ihn abschickst :D

    Das könnte Sie auch interessieren:

    Facebook-Dating: So könnte das neue Feature aussehen


    Es sei denn natürlich, das gehört da rein. Dann hab ich nix gesagt :D

    The light told us, through various means, that the path to happiness is through selflessness. And it was true; those who followed good morals lead a happier life.

  • Wer sagt denn, dass ich die Verlinkung nicht behalten wollte?

    Eventuell nicht sofort die Beiträge anderer bearbeiten.

    Ich weiß das einem als Foren Mod hier langweilig ist, aber zu Eifrig sein bringt nichts. :P

    Bei Fragen oder Problemen kann sich gerne jeder bei mir melden!

    LG, die Suppe!:kaffee2:

  • Hallo MilchSuppe ,

    ich denke das du dies mit eifrig sein oder auch nicht missverstehst.


    Wir sind keine Dating Plattform.

    Wer sagt denn, dass ich die Verlinkung nicht behalten wollte?

    Eventuell nicht sofort die Beiträge anderer bearbeiten.

    Ich weiß das einem als Foren Mod hier langweilig ist, aber zu Eifrig sein bringt nichts. :P

    Aber Danke für deinen Beitrag.


    Gruß

    Symmetra

  • Eigentlich war es als nett gemeinter Hinweis an MilchSuppe gedacht, dass da eventuell aus Versehen ein Link reingekommen ist. Da es ja kein schädlicher Link war (Offtopic, aber halt nix Schlimmes) hätte ich es vielleicht lieber ihm überlassen, ihn zu entfernen. Ist ja sein Beitrag. Also, zumindest für mich bedeutet Moderation ein bisschen was anderes (und dazu gehört nicht, random Beiträge zu editieren ohne, dass es einen plausiblen Grund dafür gibt, und ich bin mir sicher, er hätte ihn selbst auf Nachfrage entfernt. Ein Forenmod sollte eigentlich in dem Fall erst dann einschalten, wenn der gepostete Link zu Websites mit gefährlichen Inhalten führen könnte, was er ja nicht tat.)


    Aber muss ja jeder selbst entscheiden. ¯\_(ツ)_/¯

    The light told us, through various means, that the path to happiness is through selflessness. And it was true; those who followed good morals lead a happier life.

  • Hallo Yakumi ,

    vielen Dank für dein Feedback.


    Erstmal Danke nochmal für deinen Hinweis und deine Meinung zu dem Thema, und auch Danke an MilchSuppe für den Beitrag.

    Der Inhalt des Textes wurde nicht verändert. Sondern nur "Kontext - Werbung" entfernt. Die du selbst kritisiert hast als Hinweis.


    Ich denke das du dies mit "random" missverstehst. Es bezieht sich ausschließlich auf deinen eignen Hinweis.

    Und Werbung die aus versehen mit Kopiert wurde gehört in keinen Beitrag. Es ging ja nicht um Dating ;)

    -- Die Handlung von mir diente der reinen Korrektur von Fehlern. --


    Es grüßt

    Symmetra

  • Zitat

    Ich denke das du dies mit "random" missverstehst. Es bezieht sich ausschließlich auf deinen eignen Hinweis.

    Und Werbung die aus versehen mit Kopiert wurde gehört in keinen Beitrag. Es ging ja nicht um Dating ;)

    -- Die Handlung von mir diente der reinen Korrektur von Fehlern. --

    Übereifrig. Die Posts jedes Users sind in erster Sache sein Ding, ein Hinweis von Usern hätte Ich sicher beim einsehen korrigiert.

    Ein Forum Mod ist meiner Meinung nach nicht da, Rechtschreibfehler, Links (nix verbotenes vorausgesetzt) o.ä zu editieren.

    Ein Vermerk & Hinweis reicht meist aus und nimmt den Leuten nicht jegliche Selbstbestimmung der Beiträge.

    Bei Fragen oder Problemen kann sich gerne jeder bei mir melden!

    LG, die Suppe!:kaffee2:

  • Hallo MilchSuppe kein Beitrag der öffentlich geschrieben wird ist zu 100% sein Ding.

    Und ich korrigierte auch nicht Rechtschreibfehler in deinem Text. (falls Vorhanden).


    Ich war so lieb zu Dir und habe dir die Arbeit der Korrektur abgenommen.

    - Selbstbestimmung - bezieht sich auf Inhalte innerhalb des Forums die du verfasst hast (Geisteseigentum). Diese werden auch nicht verändert. Externe Verlinkungen die eindeutig als "Werbung" erkennbar sind und auf Seiten Dritter verlinken zählen nicht dazu. Und gehörten auch nicht zu deiner Quellen Angabe.


    Wenn ich einen weiteren Beitrag von Dir finde MilchSuppe mit "Werbe Inhalt" schreibe ich dir eine Private Hinweis Nachricht.


    Es grüßt

    Symmetra